Der Countdown läuft!

An der Arbeit

Noch 6 Wochen bis zur Abreise!
Langsam lichtet sich der Nebel der Ungewissheit und unsere Reise nimmt Form an- heute Abend haben wir wieder ein Treffen mit Herrn Katzer, bei dem wir unsere Reisetermine endgültig festlegen und dann so zeitnah wie möglich unsere Flüge buchen und das Visum beantragen werden – die ersten großen Schritte wären dann erstmal getan.

Wir hatten am Dienstag wieder einmal eines unserer in kurzen Zeitspannen produktiven Treffen, auf dem wir weitere Details unserer Reise besprochen haben. Thema Nummer 1 zurzeit: Wie lange wollen wir uns mit was beschäftigen während unserer Freiwilligenarbeit?! Eine schwere Entscheidung…
Vielleicht als kleines Hintergrundswissen, damit ihr unsere bevorstehende Entscheidung bezüglich unserer Freiwilligenarbeit besser nachvollziehen könnt: Wir werden insgesamt 3 Monate Freiwilligenarbeit bei der indischen Hilfsorganisation „Island Trust“ leisten. Alphonse, der Leiter der Hilfsorganisation, hat uns angeboten, uns frei zu entscheiden bei welchen Projekten und wie lange wir dort jeweils mitwirken wollen. Die Hilfsorganisation „Island Trust“ ist keinesfalls nur in eine Richtung aufgestellt, oh nein. Sie hat zahlreiche Projekte, die alle in unterschiedlichen Richtungen wirken. So unterstützt sie zum Beispiel arme Kinder, sodass sie trotz ihrer Armut eine gute Bildung genießen können, unterstützt indische Frauen in ihrer Emanzipation in einer bis jetzt noch überwiegend Männer-dominierten Gesellschaft, startet Aufklärungskampagnen gegen HIV/Aids und setzt sich zudem noch für Umweltschutz ein.
Wie soll man sich denn bitte bei so vielen coolen Projekten entscheiden, bei welchem man denn jetzt am längsten mitwirken sollte?? Die Qual der Wahl… Naja, das wird schon. Bis jetzt tendieren wir beide eher dazu, die meiste Zeit in den Schulen, die „Island Trust“ unterstützten, zu verbringen und dort als Englischlehrer mit anzupacken. Das würde uns beiden sehr gut gefallen und wir denken, dass wir da am meisten helfen können.

Dann gibt es noch die Planung unserer Rundreise, die nach unserer Freiwilligenarbeit ansteht. Denn wenn man schon in Indien ist, will man ja nicht gleich wieder nach Hause, ne? Also wollen wir nach unserer 3-monatigen Freiwilligenarbeit noch eine 2-3-monatige Rundreise dranhängen, um auch den Rest des riesigen Landes zu sehen und die ganze interessante Kultur des Landes kennenzulernen.

Wisst ihr, was ich letztens rausgefunden habe? Wie groß Indien eigentlich wirklich ist. Man hört ja immer diese Flächenzahlen und sieht das große Ding auf der Landkarte. Aber sich wirklich vorstellen zu können wie groß Indien wirklich ist? Das konnten wir bis jetzt auch noch nicht. Lasst uns zu diesem Zweck einen Vergleich heranziehen und unser gutes altes Deutschland als Bezugspunkt benutzen. Die Bundesrepublik Deutschland hat eine Fläche von 357.375,62 km². Klingt ja schon mal ordentlich. Aber Indien? Das hat eine Fläche von 3.287.469 km². Damit ist Indien 9,2-mal so groß wie Deutschland.. 9,2-MAL! Wie um alles in der Welt soll man 9 Deutschlande in 3 Monaten bereisen? Ich glaube langsam, wenn man ganz Indien sehr gut kennen wollte, müsste man sein ganzen Leben damit verbringen. Und ich wollte doch noch irgendwann Kochen lernen…
Also werden wir wahrscheinlich nur einen ersten Eindruck vom Rest des Landes erhaschen können. Aber ich glaube das ist OK, es gibt ja noch so viel anderes zu tun als abenteuerlustiger, hyperaktiver Jugendlicher!

So, das war’s für jetzt von uns, wir melden uns bald wieder wenn es Neuigkeiten gibt und hoffen, dass Ihr uns bei diesem Abenteuer noch weiter begleiten werdet!
Bis dahin, beschert euch ein schönes Leben!

Eure Tim und Adriana <3

Ein Gedanke zu “Der Countdown läuft!

  1. Kochen lernen kann man wunderbar mit Indien verbinden. #vielzuscharfesIndianCurry
    Mit erlauchten Grüßen my dear

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.